#thewridersclub

Der Wriders' Club bringt Blogger rund ums Thema Fahrrad zusammen, macht sie als Gruppe sichtbar und bringt ihnen mehr Öffentlichkeit. Sein Kodex formuliert, was Leser von Bloggern erwarten dürfen. Dies gilt natürlich auch für einen professionellen Umgang zwischen Bloggern und Wirtschaft.

Neuste Beiträge der Blogger aus dem Wriders' Club:

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

mehr lesen

Trier, Saarmündung Saarburg und zurück

Zwischen Klimastreik und Critical Mass Trier hatte ich Zeit für einen kleinen Sightseeing Ausflug. Komoot zeigte mir eine interessante und offensichtlich schöne Strecke über den Moselradweg und den Saarradweg, an der Saarmündung vorbei nach Saarbu…

mehr lesen

SYSTM? SYSTM!

Zuerst veröffentlicht auf https://cyclingclaude.de
Wahoo SYSTM – die neue Trainingsplattform für Ausdauersportler, mit Trainingseinheiten für Ausdauer, Kraft, Yoga und mehr.
Dir gefällt der Artikel? Wir freuen uns auf Deine Kommentare und das Teilen …

mehr lesen

25 Gravel Routen in und um Berlin von Radelmädchen

Die Bloggerin Juliane Schumacher aus Berlin – besser bekannt als
Radelmaedchen hat das Radfahren im Blut und das Graveln gehört natürlich da
auch dazu. ier gesammelt die Gravel Touren in und um Berlin und
Brandenburg.

mehr lesen

Stählerner Leichtbau aus Stuttgart von YAAD

YAAD ist eine kleine Fahrradrahmenmanufaktur mit Sitz in Stuttgart. In ihrem Atelier werden Rahmen auf Maß handgefertigt sowie Kompletträder aufgebaut. Jeder Rahmen, jedes Fahrrad aus ihrer Werkstatt ist ein einzigartiges und zeitloses Stück, das nach ihrer eigenen Philosophie, der Morphologie, der Fahrweise, den Bedürfnissen und den Anforderungen des Kunden entworfen und gebaut wird. Vor kurzem […]

Der Beitrag Stählerner Leichtbau aus Stuttgart von YAAD erschien zuerst auf Stahlrahmen-Bikes.

mehr lesen

Baustellenumweg Bahnhof

Baustellen sind immer lästig. Besonders ist es die am Hauptbahnhof. Sie unterbricht sämtliche Rad-Pendler-Routinen und zwingt zu sehr großen Umwegen. Der Fußgänger- und Radübergang am Ende der Lautenschlagerstraße zum Bahnhof wurde gesperrt. Fußgänger:…

mehr lesen

Mulde oder Werra, Quo vadis?

Unseren Sommerurlaub haben wir absichtlich wieder weit nach hinten ins Jahr geschoben. In den meisten Ländern sind die Ferien dann nämlich vorbei, Unterkünfte zu finden, sollte kein Problem sein. Der

mehr lesen

Österreichreise Tag 7: Über den Gscheidpass nach Mariazell

 Mit Gewitter ins Zelt und bei Sonnenschein aus dem Zelt raus. Quasi das Motto unserer diesjährigen Radreise. Aber: besser als umgekehrt 😉Wir setzten unseren Weg am Traisentalradweg fort und kamen bald zum Zisterzienserstift Lilienfeld, die größte…

mehr lesen

Der Blog-im-Blog KW 38/2021

Zuerst veröffentlicht auf https://cyclingclaude.de
CLICK & VOTE … for Claude Willkommen auf meiner Timeline! 27.9.2021 Die Bundestagswahl ist Geschichte, meine Faulenzerei auch. Eigentlich gilt der 1. November als „Weltradsporttrainingsstartt…

mehr lesen

Warum landen Strecken aus Garmin Connect nicht auf dem Edge?

Das Übertragen von Strecken auf den Garmin Edge funktioniert nicht? Ein Grund kann die Bezeichnung von Strecken sein!
Der Artikel Warum landen Strecken aus Garmin Connect nicht auf dem Edge? ist zuerst auf Navigation-Professionell erschienen.

mehr lesen

Neue Farben fürs Ritchey Outback

Im Jahr 2016 hat Ritchey das Heritage Paint Programm ins Leben gerufen, bei dem Kunden ihr Lieblings-Ritchey vom Chef-Lackiermeister Rick Stefani von D&D Cycles in Kalifornien in einer der vier kultigen Ritchey-Farben lackieren lassen können. Im Angebot waren Camo, Urban Camo, Team Fade und Sunset Fade. Sunset Fade erwies sich als Fan-Favorit. Die sanfte Abstufung […]

Der Beitrag Neue Farben fürs Ritchey Outback erschien zuerst auf Stahlrahmen-Bikes.

mehr lesen

Zu den vergessenen Höhlen im Dudleswald

Ein schönes letztes September-Wochenende. Auf den Radwegen, nicht nur  rund um den See, tummeln sich unzählige Radler:innen. Ich bin ja eher der Einzelgänger, Menschenmassen – also Gruppen über drei Personen – machen mich schon etwas &#8222…

mehr lesen

Ein (Protest) Tag in Trier

Letzten Freitag in Trier. Erst Klimastreik. Würde einmal schätzen, eine hohe dreistellige Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern. So sind wir gegangen (mit Anfahrt): https://www.komoot.de/tour/497627365?ref=aso Dann Critical Mass. War toll, etwa 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, tolle Stimmung, vor allen Dingen: absolut wahnsinnig tolle Kulisse. Und das liegt nicht nur an der erleuchteten Porta Nigra, sondern für […]

mehr lesen

Das crazy42wheels custom Hardtail ist fertig

Ich habe ja länger nichts mehr geschrieben. Zum einen gab es nicht spannendes Radspezifisches. Zum anderen ist Zuhause Baustelle die leider auch Auswirkungen auf meine Werkstatt hatte. Aber nun ist das erste meiner zwei aktuellen Bike Projekte fertig (Hardtail und Alutech). Und ich finde es ist ziemlich gut geworden. Die gewagte Farbkombination aus weißgrünem Rahmen, … Das crazy42wheels custom Hardtail ist fertig weiterlesen

mehr lesen

E-Bike mit vier Rädern: GaloppE AZ von Akkurad

velomobil-galoppe-az-

Lesezeit etwa 4 Minuten Auf der IAA mobility stellte Akkurad den Prototypen des Velomobils GaloppE AZ vor. Velomobile haben es als Alternative zum herkömmlichen The post E-Bike mit vier Rädern: GaloppE AZ von Akkurad first appeared on VeloStrom.

mehr lesen

Norwegen auf zwei Rädern erkunden

Während es für mich sonst meist nach Österreich oder Italien geht, stand dieses Jahr endlich mal wieder ein ganz neues Reiseziel auf dem Programm: Norwegen. Ich bin immer noch hin und weg von dieser Reise. Die Schönheit der Natur dort lässt sich kaum in Worte fassen. Natürlich habe ich es mir auch in Norwegen nicht nehmen lassen, an zwei Tagen die Gegend auf zwei Rädern zu erkunden. Zwar waren die Touren natürlich nicht vergleichbar mit den Touren, die ich sonst mache, aber für mich gibt es keine schönere Art die Welt zu erkunden. Das kleine Dörfchen Geiranger Der Ort Geiranger liegt am Ende des berühmten Geirangerfjords. Dieser zählt zu den schönsten Fjorden weltweit und gehört seit 2005 zum Welterbe der UNESCO. Die Landschaft dort ist einfach märchenhaft: steile Felswände und unzählige Wasserfälle, darunter auch „der Freier“ und die „Sieben Schwestern“. Dank des perfekten Wetters konnten wir sogar alle Wasserfälle sehen. Wenn ihr euch das Bild mit den Wasserfällen genau anschaut, könnt ihr sogar einen Regenbogen entdecken. Unsere Radtour in Geiranger führte über die Adlerkehren, so werden die 11 Serpentinen der Adlerstraße genannt, zum Aussichtspunkt Ørnesvingen. Hier hat man eine beeindruckende Aussicht über Geiranger und den Geirangerfjord. Folgt man der Straße, […]

mehr lesen